In Abrakadabrien ist ganz schön was los! Auf wundersame Weise entstehen Türme und stürzen wieder in sich zusammen, Flüsse schwellen an und verschwinden wieder, Wälder wachsen und verwandeln sich.

 

2-6 Hexen und Zaubermeister sind in diesem magischen Kartenspiel schwer damit beschäftigt ihre Gebiete aufzubauen. Zusätzliche Schatz-, Ereignis- und Auftragskarten sorgen im neuen Spiel von Marc-Uwe Kling für Abwechslung.

 

Die Regeln und der Einstieg sind einfach und alle machen ihre Züge gleichzeitig, so dass es keine langen Wartezeiten gibt. Ein zauberhaftes Spiel für die ganze Familie.

VIDEOANLEITUNG

Häufig gestellte Fragen

Lege ich beim Ersetzen die neue Karte immer offen in mein Gebiet, auch wenn ich eine verdeckte Karte ersetze?

Ja, die neue Karte wird beim Ersetzen immer offen ins Gebiet gelegt.

Darf ich beim Platz tauschen die getauschten Karten aufdecken, wenn sie noch verdeckt sind?

Nein, verdeckte Karten bleiben verdeckt und offene Karten bleiben offen.

Was heißt Leserichtung noch gleich?

Leserichtung heißt, du beginnst oben links, suchst nach rechts voranschreitend nach Lücken, füllst diese ggfs. auf und wenn Du am Ende der Zeile angekommen bist, beginnst du in der zweiten Zeile von oben wieder links und schreitest wieder nach rechts voran, bis Du wieder am Ende der Zeile angekommen bist, und machst das ganze in der dritten Zeile noch ein weiteres mal.

In der Anleitung steht, dass ich beide Karten vom Portal auf die Hand nehme, wenn wir zu zweit sind, liegen da aber vier Karten, nehme ich dann alle 4 auf die Hand und lege auch wieder 4 dort ab?

Ja, sehr gut aufgepasst.

Muss ich mit meinem Zug wirklich warten, bis das Portal zu meiner linken frei ist?

Ja, das hat einerseits den Grund, dass so immer gewährleistet ist, dass alle gleich viele Züge spielen. Und andererseits kann das für TimingFragen bei den Erweiterungen eine Rolle spielen. Gewöhnt es euch einfach an und vergesst die Regel nur dann, wenn ihr die Stress-Variante spielen wollt.

Wir spielen in einer größeren Runde und kommen mit der Reihenfolge unserer Züge durcheinander. Können wir auch alle gleichzeitig unseren Zug machen?

Wenn ihr darauf achtet, ob euer linkes Portal frei ist, bevor ihr euren Zug macht, sollte nix durcheinander gehen. Ihr braucht nicht für jeden Zug aufeinander warten. 
Trotzdem: Ihr dürft natürlich nach euren eigenen Hausregeln spielen! Falls es euch also im Spielverlauf einmal zu unübersichtlich wird, dann nehmt die Karten einfach gleichzeitig auf. Zum während eines gemeinsam ausgesprochenenen »Abrakadabra«. Macht euren Zug und wartet anschließend bis alle ihren Zug gemacht und ihre Handkarten auf dem linken Portal abgelegt haben. So sind alle immer genau gleichzeitig an der Reihe.  

Muss ich ein Ziel werten, sobald es fertig ist?

Nein, du darfst ein Ziel werten, wenn es fertig ist. Du darfst das Ziel auch zu einem späteren Zeitpunkt werten,  zu dem dir z.B. der Bonus mehr bringt, oder wenn du dadurch einen Auftrag erfüllen kannst.

Darf ich den Rest der Anleitung wirklich erst lesen, wenn ich bereit für die Erweiterungen bin?

Ja! Du solltest generell Dinge erst dann lesen, wenn Du dafür bereit bist. Weder Marc-Uwe noch der Kosmos Verlag haften für eventuelle Schäden, die durch verfrühtes Lesen der Erweiterungsregeln entstehen könnten.

Kann ich die A- und B-Seiten der Geister auch mischen?

Klar. Sei crazy!

Der Tribut ist schön gemein. Kann ich auch ohne Erweiterungen mit Tribut spielen?

Ja, Tribut geht immer.

Darf ich Türme und Flüsse auch aus gleichen Kartenzahlen bauen?

Nein, auch hier gilt (genau wie bei den Wäldern und Wächtern): Keine Zahl darf doppelt vorkommen! Die Zahlen der Türme und Flüsse müssen aufsteigend sein, z.B. 1-2-3, 3-4-5, Sprünge zwischen den Zahlen sind aber erlaubt, z.B. 1-4-6, 2-3-5.

WEITERE SPIELE VON MARC-UWE KLING